Skip to content

Schokolade zum Frühstück 🇩🇪

Guten morgen liebe Sorgen! Der Neustart in Leipzig, die Hormonumstellung, Papierkram und der Unfall meines geliebten Flixbikes haben mich ziemlich aus der Bahn geworfen. So weit, dass ich an einem morgen nichts mehr zu Essen hatte und Schokolade mit Tränen verdauen musste. Aber der Reihe nach.. 😊

Am 9. November, zwei Tage nachdem ich hier war, gab es einem Unfall mit meinem Flixbike beim Rücktransport. Bei 100km/h hat es sich von Gepäckträger gelöst und wurde vom LKW erfasst. Das hat mit den  Boden unter den Füßen weggerissen.

Damit ich erstmal von A nach B komme, habe ich mir in meiner Lieblings-Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt ein altes DDR Fahrrad umgebaut. Knarzendes Getriebe, keine Gangschaltung, nur Rücktrittbremse, alles etwas... naja 😊 Auch nicht das beste für Foodsharing-Abholungen, absolut das anderes Ende, von dem, was ich einmal hatte.

Gleichzeitig musste ich mich auch fast komplett neu einrichten. Bis auf einem Paletten-Bett und einem Kleiderschrank war nichts da. Schreibtisch, Wandregal, und insbesondere warme Klamotten und Schuhe hatte ich nicht.

Die Jobsuche war auch schwierig. Letztendlich bin ich meinen Gefühl gefolgt und habe einen temporären Job auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt beim Lindwurm gefunden. Viele lange Arbeitstage, aber mit einem super Team und freudigen teilweise internationalen Kunden. Es hat viel Energie gegeben, allerdings gab es in dieser Zeit keinen Rückzugsort mehr nach 12 Stunden Schichten und so vielen sozialen Kontakten.

Ab 24. Januar ging alles mit der Hormonumstellung los, regelmäßige Psychotherapie in Berlin, Endokrinologie, Überweisungen und sonstige Schreiben organisieren. Alles nicht einfach - besonders weil ich ein Spezialfall bei den Krankenversicherungen bin (Rückkehr nach Ausland) und viel automatisierte Vorgänge genau das Falsche tun und es zu unzähligen Problemen wegen falschen Annahmen usw. kam. Es ist immer noch nichts vollständig geregelt, aber das kann nicht mehr lange dauern.

Ende Januar fand ich meinen ersten richtigen Informatik-Job, was allerdings vorher zig Bewerbungsgespräch, Mails mit sich zog und eine ziemlich stressige Zeit im Januar war.

2½ Wochen nach Beginn der Hormonersatztherapie haben die Testosteron-Blocker ziemlich eingeschlagen. Seit dem gibt es ziemliche Hochs und Tiefs. Alles ohne Ankerpunkte, weil alles anders funktioniert. Literally eine zweite Pubertät, in der die Gefühle durchdrehen. Alles gelernte - auch zum Thema Selbstliebe - war erstmal auf einen Schlag weg. Nachdenken funktioniert in Extremsituationen nicht mehr, stattdessen Rumzicken, melancholische Musik und andere Dinge, die gar nicht meins waren, viel Hilflosigkeit und Überforderung. Ich bin echt froh, dass ich früher so viel Vorarbeit bei der inneren Entwicklung geleistet habe. Sonst würde mir es bei weitem nicht mehr so gut gehen, wie mittlerweile. Ich kann damit jetzt besser umgehen, aber es wird nicht mehr so werden wie früher - was auch klar sein dürfte.

Nach 5½ Wochen nach Start der Hormontherapie fing es auch an, dass ich Leute darum fragen musste, mich zärtlicher zu drücken. Das Wachstum in der Brust macht sich bemerkbar, nicht nur innerlich. Anfang April werde ich vielleicht Teil einer Dokumentation über Körper/Brüste bei 3sat. Ich warte gerade noch auf eine Rückmeldung.

Ich bin öfter in Tiefs gefallen, die andere als Depression einordnen würden. Gerade die wöchentlichen Besuche in der Burnout-City Berlin waren schwierig. Manchmal nur einen halben Tag, am Anfang auch eine halbe Woche. Etwas konstruktives Schreiben bzw. tun ist in so einem Zustand nicht machbar. Ich muss jetzt wieder viele Erfahrungen inklusive Fehler machen, um mich orientieren zu können - in allen Bereichen. Diese Erkenntnis ist nicht ohne, aber der einzige gesunde Weg aus der Hilflosigkeit und der Ohnmacht. Seit dem geht es auch langsam aufwärts.

In dieser Woche kam endlich die Hilfe. Irgendwas ist bei mir und trägt mich. Es ist, als hätte ich eine Prüfung/Probezeit in Qual und Stress überstanden und jetzt gibt es die volle Palette vom Leben zurück.

Letzte Woche (16. März) lernte ich eine/meine neue Freundin und ihren lieben Ehemann kennen. Jetzt gibt es wieder Platz für tiefe Gespräche, mehr Gefühl und ganz neue Erfahrungen. Ich weiß gerade gar nicht, wie ich das mit Worten ausdrücken kann, es sind so viele Änderungen auf einmal. Es fühlt sich unglaublich gut an, Liebe ist bedingungslos, und es ist auch super schön, die beiden miteinander zu sehen. Das Leben kann so schön sein mit bewussten Leuten ❤️

Über Ostern fahre ich mit Anne zu ihrer Heimstätte am Harzgebirge. Ihre Aussage, dass man dort ohne Gangschaltung auskommt, konnte ich nicht ernst nehmen. Die Stadt ist flach, alles drum herum voller (kleiner) Bergspitzen. Mein Zweitfahrrad ist gerade Großbaustelle und liegt noch zerpflückt in der Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt rum.

Als ich bei eBay Kleinanzeigen nochmal Anzeigen geguckt habe, fand ich das perfekte Touring-Rad, übertrieben günstig, ziemlich unrealistisch. Ich habe mich kurzgeschlossen, meinen Tag spontan umorganisiert und hatte am Ende ein neues (BJ 2018) top Touren-Rad, mit Scheibenbremsen, 24 Gängen, Licht, und alles für unter 200€(!) - selbst die Kaufbelege und Handbücher zum codieren habe ich dazu bekommen. So viel Glück kann man gar nicht haben. Seit dem fühle ich mich viel vollständiger. Ich fahre mehr, habe wieder meinen Sportanteil, etwas um meiner Freiheit Ausdruck zu verleihen, zuverlässige Mobilität, ganz viele Möglichkeiten, gerade jetzt wo es auch wieder wärmer wird. Das ist so ein gutes Gefühl.

An dem selben Tag ist dann auch noch ein zweites Wunder passiert. Ich habe ein Bett für lau gefunden, die ganze Planung hat auch funktioniert, statt in Überforderung zu enden. Bus, zwei Helfer, richtiges Timing - alles genau dann, als ich es brauchte. Seit 5 Monaten schlafe ich auf Paletten, Staub dazwischen, kein Stauraum.. und jetzt das ❤️ Da meint es jemand/etwas gut mit mir. Danke dafür! Das sind zwei Lebensbaustellen, die sich auf einem Tag geklärt haben. Diese Nacht habe ich zum ersten mal darin geschlafen und es tut so gut. Es ist das Gefühl, als ob jetzt alles wichtige da ist und ich kann Leute zu mir einladen.

Und als wenn das noch nicht genug wäre, habe ich gestern noch einen guten Bürostuhl gefunden, zahlreiche kleine Todos gemacht, war Fahrradshopping, und habe meine neue Liebe noch getroffen. Heute treffen wir uns noch alle zum gemeinsamen kochen. Aber ist wahrscheinlich auch besser, damit dieser Artikel nicht ganz so lang wird.

Anne scheint ihre Poly*-Anteile gerade auch mehr zu entdecken bzw. mehr auszuprobieren. Ich finde das voll schön. Der Sommer kommt, so vieles geht gerade aufwärts. Nächsten Monat gibt es den nächsten Ärztemarathon und Änderungen, vllt eine Doku mit mit mehr, ersten kleinen Fahrradausflug innerhalb Deutschlands und hoffentlich weniger Text. Aber wie gesagt - alles hat Gründe, und Schreiben geht nicht einfach so. Lieber Qualität statt Quantität. Ich brauche einen Flow und Zeit zum Schreiben.

Auf der Startseite findet sich neuerdings auch ein Zähler für die Hormonumstellung, die Kategorien hier muss ich nochmal klarer einteilen. Hier in Leipzig beginnt schon wieder ein neuer Abschnitt meiner Reise durchs Leben.

Ich nehme euch gerne mit, bitte habt Verständnis dafür, dass ich nicht über alles schreiben kann. Mein Reallife hat Priorität, sonst hätte ich auch einen YouTube Kanal, Millionen Follower, oder sonst was. Ich habe liebe meine lieben hier zusammen, und schreibe über meine Gefühle, statt 1000 anonyme und Kommentare Tag und Nacht. Wenn ihr mal in der Gegend seid, meldet euch doch gerne - egal wie lange unser letzter Kontakt schon her ist.

Frohe Ostern euch allen schonmal, fühl dich gedrückt (nur vorsichtig) ❤️

Kathi

 

[ Bilder kommen noch 😉 ]

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options